Contractubex® Gel

Das Contractubex® Gel wird zur Narbenprophylaxe und zur lokalen Behandlung störender Narben angewendet. Mit seiner speziellen Kombination aus Extractum cepae, Heparin und Allantoin wirkt es nicht nur antientzündlich, antiproliferativ und antimikrobiell, sondern hemmt auch unphysiologisch wachsendes Narbengewebe. Im Folgenden stellen wir Ihnen das Contractubex® Gel genauer vor. Neben der Wirkung, Zusammensetzung und Anwendung finden Sie auch hilfreiche Unterlagen für Ihre Praxis und Apotheke.

Anwendungsgebiete

Wird die Haut verletzt, kann es durch die unvollständige Regeneration des normalen Hautgewebes zur Bildung von Narben kommen. Neben einer geröteten oder juckenden Haut kann auch eine überschießende Narbengewebsbildung wie hypertrophe Narben oder Keloide auftreten.

Contractubex® Gel, als einziges zugelassenes Arzneimittel, wird zur Narbenprophylaxe und zur lokalen Behandlung störender Narben angewendet. Hierzu zählen unter anderem

  • hypertrophe
  • keloidförmige
  • bewegungseinschränkende
  • optisch störende

Narben nach Operationen, Amputationen, Verbrennungen und Unfällen. Außerdem

  • Kontrakturen wie Dupuytren’sche Kontakturen und traumatische Sehnenkontrakturen
  • atrophe Narben (Narbenschrumpfung)

Bitte beachten Sie:
Contractubex® Gel darf erst nach dem Wundschluss verwendet werden.

Mehr zu den Themen Haut, Wundheilung und Narben lesen Sie im Bereich Haut und Narben.

Wirkungsweise

Contractubex® Gel enthält drei pharmakologisch aktive Wirkstoffe: Extractum cepae (Zwiebelextrakt), Heparin und Allantoin.

Jeder Wirkstoff hat sein eigenes spezielles Wirkprofil, das zur therapeutischen Gesamtwirkung beiträgt. Das Narbengel wirkt antientzündlich, antiproliferativ und antimikrobiell.

Contractubex® unterstützt den normalen Wundheilungsprozess, verhindert eine verlängerte Entzündungsphase und bessert die Entzündungszeichen wie z. B. Rötung, Schwellung, Schmerzen und Irritationen im Narbenareal. Bei bereits bestehenden Narben und Keloiden kommt es zu einer Verbesserung der Narbengewebsstruktur und der Narbenelastizität.

Anwendung

Mehrmals täglich auf die Haut bzw. das Narbengewebe auftragen und leicht einmassieren bis das Gel von der Haut aufgenommen ist. Das Contractubex® Narbengel kann bei verhärteten oder älteren Narben auch als Salbenverband oder Druckverband unter Okklusivbedingungen angewendet werden.

Die Anwendung kann je nach Ausdehnung oder Schweregrad über mehrere Wochen oder Monate andauern.

Bitte beachten: Bei der Behandlung von frischen Narben sollten physikalische Reize, wie z. B. extreme Kälte oder zu starkes Einmassieren, vermieden werden.

Verträglichkeit

Contractubex® Gel wird im Allgemeinen gut vertragen. Auch bei einer Langzeitbehandlung wird das Narbengel im Allgemeinen vertragen.

In welchen Packungsgrößen ist Contractubex® Gel erhältlich?

Contractubex® Gel ist in folgenden Packungsgrößen erhältlich:

  • 30 g (PZN: 08585916)
  • 50 g (PZN: 03239718)
  • 100 g (PZN: 03239724)
  • 500 g (Klinikpackung, nur für Kliniken und Arztpraxen)